Leben im Hospiz

 

Im Ammerland-Hospiz gibt es acht helle Einzelzimmer, die alle mit einem eigenen Badezimmer ausgestattet sind. Sie verfügen über Fernseher, Telefon sowie Internetzugang und können mit persönlichen Erinnerungen und Bildern individuell gestaltet werden. Alle Zimmer sind u-förmig um ein frei zugängliches Atrium gruppiert.

Dreimal täglich können die Bewohner an unseren gemeinsamen Mahlzeiten im Wohnzimmer teilnehmen. Oder sie essen in ihren Zimmern. Natürlich sind dabei auch die Angehörigen herzlich willkommen.

Im Ammerland-Hospiz sorgt ein kompetentes Team dafür, dass jeder Bewohner eine ganzheitliche Betreuung erhält, die genau auf seine persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist. Denn der Hospizaufenthalt kann Tage, Wochen oder auch wenige Monate betragen.

Im Mittelpunkt der individuellen, palliativmedizinischen Versorgung und Pflege unserer Bewohner steht die Linderung der Symptome wie Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, Atemnot und Angst. Auch wenn die Erkrankung nicht heilbar ist, gibt es dennoch Möglichkeiten, die Lebensqualität zu stabilisieren oder sogar zu verbessern. Wir wollen für die Menschen, die wir in ihrer letzten Lebensphase betreuen, jeden einzelnen Tag so gestalten, dass sie ihn als lebenswert empfinden.

Deshalb kümmern wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten auch um die letzten Wünsche unserer Bewohner. Ihre Erfüllung bedeutet einem Menschen an seinem Lebensende oftmals sehr viel. Wenn es die Situation erlaubt, organisieren wir Ausflüge, Theaterbesuche, ein Familienessen oder Besuche.